Anzeige

Archive for Mai 2010

Die Umweltsünder der Elektronikbranche

Kurzerhand auf einen interessanten Blog und einen ebenso interessanten Post gestoßen. Der Keetsa Blog berichtet, dass Nintendo von Greenpeace zum Umweltsünder Nummer 1 der Elektronikunternehmen erkoren wurde. In dem Post heißt es: “Greenpeace rated Nintendo 1.8/10, making them the company that has been killing the planet, in a manner of speaking.” Auch andere Unternehmen kommen in dem Ranking nicht besonders gut weg. Hier geht es zum Greenpeace-Report. Zum ganzen Artikel geht es hier.

Keetsa ist ein Onlineshop für umweltfreundliche Matratzen, auf dem Blog der Homepage gibt es darüber hinaus regelmäßig News zu grünen Themen rund um Recycling, Solarenergie und Energiesparen. Außerdem werden umweltfreundliche Geschäfte vorgestellt, wo man etwa Bioblumenbouqets, Öko-Babykarten und auch umweltfreundliche Möbel kaufen kann.

enorm TV – Drei Fragen an… Thomas Friemel

Chefredakteur des enorm Magazin!

Auf YouTube gibt es einen neuen Kanal: enorm TV. Dort stellen wir regelmäßig Videos ein. Die erste Rubrik heißt: “Drei Fragen an…” und den Auftakt macht enorm-Chefredakteur Thomas Friemel. Er gibt einen kleinen Einblick in die Themen unseres nächsten Heftes: Weiterlesen »

Zockersieg 2.0 – Und wann folgt 3.0?

Ein Gastbeitrag von Georgio Zervas:

Euro-Krise: Gerettet wurden Europas Banken – Griechenland und Europa bleiben gefährdet

Die Ruhe täuscht. Der Zusammenbruch Griechenlands ist eher nur vertagt. Und auch der nächste Zockerangriff ist keineswegs gebannt. Europa muss endlich klug und kraftvoll gestalten. Sonst wird es weiterhin gestaltet – als universelle Versicherungsanstalt der globalen Zockercommunity. Weiterlesen »

enorm Countdown!

Nur noch eine Woche hockt die enorm Redaktion über Seitenplänen, Themenlisten, Inhaltverzeichnis und Bildersammlungen. Texte werden redigiert und die letzten Layouts bekommen ihren Feinschliff. Dann sind wir durch. Die PDFs wandern zu unserer Druckerei und werden zu einem, hoffentlich, wunderschönen Heft gedruckt und gebunden.

Wir haben tief gegraben, viel recherchiert, haben über einiges gelacht, vieles hat uns erstaunt, beeindruckt oder auch schlicht begeistert. Hoffentlich habt auch ihr so viel Spaß mit dem neuen Heft!

Ab dem 10.Juni liegt enorm dann wieder in den Buchhandlungen, am ehesten findet ihr uns bei den Buchhandlungen an den Bahnhöfen – übrigens auch bei vielen kleinen! Oder ihr bestellt das neue Heft ganz einfach über unsere Internetseite!

News von Glovico.org

Tobias Lorenz, Gründer von Glovico.org und damit in unserer ersten Ausgabe von enorm portraitiert, war kürzlich beim St. Gallen Symposium: Social Entrepreneurship meets Big Business. Auf unserem Blog berichtet er davon:

“Das St. Gallen Symposium wird gerne als das kleine „Davos“ gehandelt. Organisiert von Studenten der St. Gallener Universität trafen dort am 6. & 7. Mai 600 „Leaders of Today“ auf 200 „Leaders of Tomorrow“. Erstere bestanden aus Führungskräften aus Politik und Wirtschaft, von Josef Ackermann bis hin zu Christine Lagarde, die leider kurzfristig nur mittels Videobotschaft zugeschaltet werden konnte (den Griechen sei’s gedankt). Die „Leaders of Tomorrow“ dagegen waren Studenten und Jungunternehmer aus aller Welt, die durch inspirierende Projekte und Projektideen unterschiedlichster Couleur zur Aufbruchsstimmung des Events beitrugen: von der Förderung des Unternehmergeists in Nordkorea bis hin zu moderner Biotechnologie reichte das Portfolio der Vorhaben der Junggründer.

www.glovico.org – eine Sprachschule, die es Lehrern aus Lateinamerika und Afrika erlaubt, via Skype Sprachkurse in Spanisch und Französisch anzubieten, war deswegen umso stolzer, in diesem erlauchten Kreis vertreten sein zu dürfen. Seit einigen Wochen sind wir nun online und freuen uns über die tolle Resonanz und den Rückhalt, den wir auf dem St. Gallen Symposium erfahren haben. Denn Social Entrepreneurship steht auch bei Ivy-League-Absolventen hoch im Kurs und war neben McKinsey und Goldmann Sachs dort ein häufig zu hörender Karrierepfad. Damit scheint Social Entrepreneurship im Mainstream angekommen zu sein und die Berührungsängste zwischen den Welten kleiner zu werden. Oder in den Worten Morten Lunds (Skype) „Just focus and find your f****ing niche!“

fairliebt – T-Shirts, mehr als nur fair, aus Hamburg

Vor vier Jahren gründeten Wiebke Hövelmeyer und Mathias Ahrberg in Hamburg das kleine T-Shirt Label fairliebt. Erst war es nur ein Stapel T-Shirts, der im Siebdruckverfahren mit den Lieblingsmotiven der Beiden bedruckt wurde. Weiterlesen »

enorm und YouGov: Aktuelle Umfrage

Was gilt schon als Vergehen im Unternehmen? Was ist eine Lappalie, was ein angemessener Grund zu kündigen? Die Kündigungsgründe scheinen im Ermessen der Arbeitgeber zu liegen – klar ist mittlerweile jedoch, was die Deutschen darüber denken. Weiterlesen »

Fazit vom Green Venture Summit

In Berlin hat am Montag der erste Green Venture Summit stattgefunden. Mitinitiator Jan Michael Hess zieht auf unserem enorm Blog im Interview ein Fazit: Weiterlesen »

Cultural Entrepreneurship

Ethik und Innovation, die erste Konferenz in der Veranstaltungsreihe Cultural Entrepreneurship beabsichtigt, Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft – arte, scienza, impresa – zusammenzubringen und einen “Medici Effect” bei den Beteiligten zu aktivieren. Gemeint ist damit, einen Austausch zwischen den Teilnehmern herzustellen und die Ideen und Problemstellungen aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten um somit neue Ideen zu generieren. Weiterlesen »

Energieeffizienz: Kennzeichnungspflicht bei Neuwagen

Was bei Kühlschränken und Waschmaschinen seit Jahren gang und gäbe ist, wird nun auch bei Autos eingeführt: Die Energieeffizienzklassifizierung. Bereits am Montag haben sich Umweltministerium und Wirtschaftsministerium auf eine entsprechende Kennzeichnungspflicht geeinigt. Weiterlesen »